Lutz Michaelis
Eine private Homepage.

Concert for Bangladesh

Als Concert for Bangladesh werden zwei Konzerte bezeichnet, die am 1. August 1971 im Madison Square Garden in New York vor 40.000 Zuschauern stattfanden.

George Harrison und Ravi Shankar, dessen Familie aus Bangladesch stammt, organisierten das Konzert, um für die 10 Millionen Flüchtlinge des Bangladesch-Krieges Geld zu sammeln.Es war das erste große Benefizkonzert der Pop-Geschichte und Vorbild für viele nachfolgende Veranstaltungen. Als Werbung für das Projekt veröffentlichte George Harrison die Singel "Bangla Desh".

Eröffnet wurde das Konzert von Ravi Shankar und Ali Akbar Khan (Sarod) mit 25-minütiger indischer Musik. Für die meisten Zuschauer war es überhaupt der erste Kontakt mit dieser Musikrichtung. Legendär ist Ravi Shankar's Kommentar nach dem Stimmen der Instrumente, als die Zuschauer applaudierten: "Thank you. If you appreciate the tuning so much, I hope you will enjoy the playing more."

Danach traten George Harrison, unterstützt von Ringo Starr, Billy Preston, Leon Russell, Klaus Voormann, Badfinger und dem damals heroinabhängigen Eric Clapton, auf. Letzterer mußte sogar nach einem Zusammenbruch wieder aufgeputscht werden. Nach seinem letzten Auftritt im Jahre 1969 spielte auch Bob Dylan für einige Titel mit und sollte dann erst wieder 1974 live zu hören sein.

Das Konzert wurde aufgezeichnet und erschien als 3 LP-Box und später auf 2 CDs sowie als Video und DVD. 2005 wurde der Konzertfilm überarbeitet und in einer 2 DVD-Box erneut veröffentlicht.

 

zurück zu George Harrison  zum Seitenanfang

w w w . l u t z m i c h a e l i s . c o m